Matrix Rhythmus Therapie

 

Informationen zur Matrix-Rhythmus-Therapie

 

Die Matrix Rhythmus Therapie ist eine Selbstzahlerleistung und wird in der Naturheilpraxis in Ofterdingen

von Renate Schmid durchgeführt.

 

Jede Zelle des Körpers ist von der extrazellulären Matrix umgeben.

Die extrazelluläre Matrix stellt den eigentlichen Lebensraum aller Zellen dar. Aus ihr ernährt sich die Zelle und in sie werden die Stoffwechselendprodukte abgegeben. Zusätzlich nimmt sie die Funktion als Transitstrecke zwischen der arteriellen Blutkapillare und der venösen Blutkapillare und des Lymphgefäßes ein.

 

Der menschliche Körper weist im Ruhezustand eine Vibrationsfrequenz von 8 –12 Hz auf. Diese Mikrovibration ist wichtig für die Reinigung der Zellumgebung und des lymphatischen und venösen Abflusses.

 

Funktioniert diese Eigenschwingung des Körpers nicht mehr richtig kommt es zu einer Verlangsamung des Stoffwechsels bis hin zur Stauung.

Befinden sich im Übermaß Stoffwechselrückstände in der extrazellulären Matrix führt dies zu einer Verschlechterung der Ernährungssituation der Zelle und dadurch zu verschiedenen Krankheitsbildern im umliegenden Gewebe.

 

Die Matrix-Rhythmus-Therapie baut auf die Wiederherstellung des Schwingungsverhaltens der Skelettmuskulatur. Das Therapiegerät mit seinem speziell geformten Resonator erzeugt mechano-magnetische Schwingungen analog den Körpereigenen.

Das Gewebe, also Muskeln, Haut, Sehnen usw. werden wieder durchlässig und geschmeidig und nehmen an den Gesundungsvorgängen des Körpers wieder Teil.

 

Die Anwendung ist keine rein technische Angelegenheit. Das Feingefühl und das anatomische Wissen des Therapeuten verbessert den Therapieerfolg erheblich.

 

Indikationen:

 

  •       unspezifische Rückenschmerzen
  •       degenerative Wirbelsäulenerkrankungen
  •       Fersensporn, Tennisellenbogen, Carpaltunnelsyndrom,
  •       Schulter-Arm-Syndrom        
  •     schmerzhafte Muskelverhärtungen
  •        Fibromyalgie
  •        Spastik
  •      Narben
  •       Regeneration der Muskulatur nach dem Training oder Wettkampf